CapBlancNez, Rouen, MtStMichel, LaRochelle Mo.10.August2009

wenke ist baden – nippelwetter ;o) zum fruehstueck kaffee und schokohoernchen; es beginnt die heuernte; wenke schlaegt das heu ab

Weiterfahrt – an einer Raste dürfen wir die Behindertendusche benutzen, juhuuu! (nachdem sich die Putzfrau unserer erbarmt hat, als sie merkte – die verstehen ja kein Wort) Endlich wieder frisch! Es geht weiter nach Rouen; dort Supermarkt suchen; Essen kaufen; Cathedrale Notre Dame anschauen; MuseeDesBeauxArts will Wenke sehen und sieht es auch; dort haengen die Monets und Renoirs und Sisley´s rum, Mario findet s voll oede dort,

…dann wissen wir endlich, dass Radler Panaché heisst und muessen kein Wasserbier mehr trinken, puuh!

Weiter nach MontStMichel; die Stimmung sinkt mit den sinkenden Temperaturen, die dolle Kirche haben wir nur aus der Ferne angeschaut … das Wasser war weg, nicht mal in Sichtweite; alles in allem nicht so der Brüller.

Schnelle Entscheidung – weiter nach LaRochelle! Dort ist die Ile de Ré, die soll sehr schön sein. Also los und nachschauen….

Irgendwann des Nachts in LaRochelle angekommen, dann noch rumgesucht und letztendlich auf dem Parkplatz vor der Brücke zur Ile de Ré übernachtet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.